Prozess

Das ursprüngliche QUIC Protokoll wurde von Jim Roskind bei Google entworfen, im Jahr 2012 erstmals implementiert und der Welt 2013 vorgestellt, als Google's Experiment erweitert wurde.

Damals galt QUIC noch als Akronym für "Quick UDP Internet Connections", aber das wurde seitdem eingestellt.

Google implementierte das Protokoll und nutzte es anschließend sowohl in seinem weit verbreiteten Browser (Chrome) als auch in seinen weit verbreiteten serverseitigen Diensten (Google-Suche, Gmail, YouTube und mehr). Sie haben ziemlich schnell zwischen Protokollversionen iteriert und im Laufe der Zeit bewiesen, dass das Konzept für einen großen Teil der Nutzer zuverlässig funktioniert.

Im Juni 2015 wurde der erste Internetentwurf von QUIC zur Standardisierung an die IETF übermittelt. Es dauerte jedoch bis Ende 2016, bis eine QUIC-Arbeitsgruppe genehmigt und gestartet wurde. Aber dann ist es mit großem Interesse von vielen Parteien sofort losgegangen.

Im Jahr 2017 gaben die QUIC-Ingenieuren bei Google an, dass rund 7% des gesamten Internetverkehrs bereits das Protokoll verwenden. Die Google-Version des Protokolls.

results matching ""

    No results matching ""